Loreley Highlander



Ausgelassenes "Gathering" 2014 mit den 'Drunken Lullabies'

Drunken Lullabies

Nach den Games ist vor den Games.

Die Drunken Lullabies gaben ihr bestes beim gemeinschaftlichen, abendlichen Gathering. Die Stimmung konnte ausgelassener nicht sein und jeder Highlander kam auf seine Kosten.

Irish Folk auf recht flotte und „punkige" Art präsentieren die 6 Musiker aus dem Raum Mayen-Koblenz. Die 2008 gegründete Band versteht es, sich und ihre handgemachte Musik mit Charme und Witz zu präsentieren.
Jedoch ist die Musik nicht mit dem klassischen Verständnis des Ausdrucks „Punk" allein zu beschreiben. Das Bestreben der Band liegt dabei darin, die richtige Mischung von Stilelementen und Ansätzen der Punkmusik mit Elementen des Irish Folk zu finden, um dann schnelle, tanzbare Beats und eingängige Melodien zu spielen.
Bei Lieder wie „Fields of Athenry" oder „Green Fields of France" wird einerseits Wehmut erzeugt, andererseits entsteht unbändiger Bewegungsdrang bei Liedern zottigen Kneipenliedern wie Irish Rover, Whiskey in the Jar, was die musikalische Balance im Programm der Band gewährleistet.
Dabei durchstreift die Band die Stilrichtung von Flogging Molly und The Pogues, ebenso wie die die der Dubliners.

 

Eine treue Fangemeinschaft und brechend volle Häuser: Die Drunken Lullabies zeigen, dass es auch in den dunklen Ecken der Eifel rund um Mayen – Koblenz eine Leidenschaft für High Speed Folk gibt, der unter Umgehung der Gehörgänge direkt in die Beine geht.

Dabei belassen es die sechs Musiker nicht allein beim gängigen Irish Folk Punk Rock ihrer großen Vorbilder ‚Flogging Molly‘, ‚Pogues‘ und der ‚Dubliners‘, kreativ mischen sie auch mal völlig gegensätzliche Stilelemente in ihre musikalischen Amokläufe und experimentieren mit Reggae- oder Polkarhythmen. Doch gleich welcher Stil, tanzbar sind die Titel allemal und sei es auch langsam bei so wehmütigen Balladen wie ‚Fields of Athenry‘ oder ‚Green Fields of France‘.

Ihr Repertoire reicht dabei quer durch den Irish Folk, hört dort aber noch lange nicht auf.

[Irish-Net.de]

 

Mit brachialem Irish-Punk schicken die Drunken Lullabies ihre große Fangemeinde mitten hinein ins Dubliner Arbeiterviertel. Mit hoch erhobenen Pintglas Guinness und stolz geschwellter Brust werden gemeinsam mit Frontmann Stefan Johann die Hymnen der Grünen Insel geschmettert.

[Rhein-Zeitung 06.04.2014]

 

 

Wir danken unserenSponsoren
für Ihre Unterstützung.